Stilvolle Aktfotografie Outdoor, im Studio, als Homestory

Aktfotografie ist ein vertrauenvolles Genres der Fotografie, stets eine ganz besondere Herausforderung der Beteiligten. Hier gibt es auch sicher große Unterschiede der Ansichten dazu. Die Erwartungen und Auffassungen der Personen vor und hinter der Kamera sollten dem gleichen Stil entsprechen. Nur so gelingt eine Akzeptanz und Freude an solcherlei Fotografien ein Leben lang.

Meine persönliche grundlegende Meinung dazu: Eine Aktfotografie sollte immer ästhetisch sein, anziehend und gern angeschaut werden. Sie ist jedoch niemals eine Offenbarung!

Stimmen Erwartungen und Vorstellungen hierin überein, lade ich gern nach Absprache zu einem Vorgespräch ein, um fantasiereiche Ideen zu den Aufnahmen, auch Montagen, die Ihrem Anspruch entsprechen, erfüllen zu können. Aufnahmen dieses Genres setzen das Lebensalter von 18 Jahren voraus.

Mit freundlichen Grüßen, Fred Wabnik

AKT und NACKT

"Moralische Entrüstung besteht in den meisten Fällen zu 2 Prozent aus Moral, 48 Prozent aus Hemmung und 50 Prozent Neid."
Friedrich Nietzsche

Wenn man sich mit der Herstellung derartiger Bilder befasst, bleiben Kritiker nicht aus. Das ist gut so! Manchmal frage ich mich trotzdem, ob der vermeidliche "Stein eines Anstoßes" in der Fantasie des kritischen Betrachters liegt, denn das Objektiv meiner Kamera hat den "Stein.." gar nicht gesehen. Die Schwellen der Befindlichkeiten sind sehr individuell. Fantasien zu entfachen, dazu ein 'Ja', wo diese jedoch von Eindeutigkeit abgelöst werden, ein ebenso klares 'Nein'. Es geht mir immer um die Ästhetik körperlicher Darstellung, die nach meiner Ansicht in der Aktfotografie aufgehen sollte. Ja, natürlich ist ein Akt nackt, manchmal sollte er auch frech daher kommen - wunderbar! Es gilt private Zeitdokumente zu erschaffen, die lebenslang begleiten und Freude bereiten.

An dieser Stelle möchte ich allen Modellen für die Mitwirkung und schriftlichen Genehmigung für die Möglichkeit der Veröffentlichung in den Galerien danken.

Fred Wabnik

AKT und NACKT

"Moralische Entrüstung besteht in den meisten Fällen zu 2 Prozent aus Moral, 48 Prozent aus Hemmung und 50 Prozent Neid."
Friedrich Nietzsche

Wenn man sich mit der Herstellung derartiger Bilder befasst, bleiben Kritiker nicht aus. Das ist gut so! Manchmal frage ich mich trotzdem, ob der vermeidliche "Stein eines Anstoßes" in der Fantasie des kritischen Betrachters liegt, denn das Objektiv meiner Kamera hat den "Stein.." gar nicht gesehen. Die Schwellen der Befindlichkeiten sind sehr individuell. Fantasien zu entfachen, dazu ein 'Ja', wo diese jedoch von Eindeutigkeit abgelöst werden, ein ebenso klares 'Nein'. Es geht mir immer um die Ästhetik körperlicher Darstellung, die nach meiner Ansicht in der Aktfotografie aufgehen sollte. Ja, natürlich ist ein Akt nackt, manchmal sollte er auch frech daher kommen - wunderbar! Es gilt private Zeitdokumente zu erschaffen, die lebenslang begleiten und Freude bereiten.

An dieser Stelle möchte ich allen Modellen für die Mitwirkung und schriftlichen Genehmigung für die Möglichkeit der Veröffentlichung in den Galerien danken. Fred Wabnik

Alle Inhalte dieser Website unterliegen dem Recht der Urheberschaft der AOM all of media . Jede Form des Kopierens oder Verwendung ohne schriftliches Einverständnis führt zur Anzeige!

Wir benutzen Cookies Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.